berufliches Gymnasium

Zu den 5 Artikeln die dieser Kategorie zugeordnet wurden.
Das Berufliche Gymnasium ist eine eigenständige Schulart. Es baut auf einem mittleren Schulabschluss auf und führt nach zentralen Prüfungen zur allgemeinen Hochschulreife. Der Abiturient verfügt über die für ein Hochschulstudium notwendige Studierfähigkeit.

Die Schüler entscheiden sich für eine berufliche Fachrichtung und damit für das zweite Leistungsfach. Sie treffen die Wahl des ersten Leistungsfachs und können unterschiedliche allgemein bildende und fachrichtungsbezogene Wahlpflicht- und Wahlkurse belegen.

5 Artikel in berufliches Gymnasium

Programmieren .. begreifen

Programmieren ist ein wichtiger Bestandteil des Informatikunterrichts. Viele Schüler haben bereits bei einfachen, logischen und trivialen Programmiergrundlagen Schwierigkeiten. Damit die Bewältigung dieser Schwierigkeiten erleichtert wird, habe ich ein Werkzeug entwickelt, welches einfache Algorithmen mit einer geeigneten Animation veranschaulichen. Die Beispiele basieren auf Analogien aus dem All...

Cascading Stylesheets

Die Webseite ermöglicht es Schülern sich wesentliche CSS-Eigenschaften selbständig zu erarbeiten, oder nachzuschlagen.  

Grundkurs 3D Konstruktion mit Inventor 2010 auf DVD

Auf 3 DVD können Sie meine Livemitschnitte des Fachunterrichts zum Konstruktionsprogramm Autodesk Inventor 2010 erhalten. Die Aufnahmen enthalten den PC Bildschirm und meinen Audiokommentar. Die Studenten unserer Einrichtung erhalten das Filmmaterial zur Nachbereitung des Unterrichts. 

Einführung Informationsmanagement

Die Präsentation wurde zur Einführung in das Informationsmanagement auf der Basis des neuen Lehrplanes Informatik eingesetzt. Ausgehend von den Begriffen Daten/Information wird der Informationskreislauf thematisiert.Die Präsentation kann nicht ohne Erklärung des Lehrenden eingesetzt werden!

Interaktives Tutorium "Datenschutz- und Identitätsmanagement"

Datenschutz ist ein wichtiges Thema, das für Schüler nicht nur abstrakten Lehrstoff darstellt, sondern in der Freizeit bewusst umgesetzt werden sollte. Welcher Schüler denkt beispielsweise beim Einstellen seiner letzten Partyfotos auf einer Internet-Plattform daran, dass diese bei seiner zukünftigen Bewerbung entscheidend für eine Ablehnung sein können? Der Schutz persönlicher Daten im Internet is...